Zum Hauptinhalt springen

Saisonabschlussfest

mit bayerischen Spezialitäten

Der Saisonabschluss wird traditionell als "Bayerischer Abend" in den Vereinsfarben "Weiß-Blau" gefeiert.

Die diesjährige Saisonabschlußfeier wurde am 19.10. nach dem Motto „Bewährtes erhalten – Neues gestalten“ durchgeführt. Zunächst gab es den Dank an engagierte Mitglieder. So hat Peter die Homepage überarbeitet und neu gestaltet. Da wir keinen festen Pächter für das Clubhauses mehr haben, hat der Vorstand  die Organisation umgestaltet. Mit Hilfe von Ellen und Bärbel ist es gelungen, immer genügend kühle Getränke vorrätig zu haben und auch das Catering hat gut geklappt. Die Bilder2019, die im Hintergrund liefen, erinnerten an die vielfältigen Aktivitäten des abgelaufenen Jahres.

Ab 21 Uhr folgte ein sogenanntes „Wohnzimmerkonzert“ des neuseeländischen Künstlers „Anthony Utama. Zu seinem Repertoire gehören sowohl Coversongs bekannter Künstler als auch eigene Kompositionen. Sein Konzert beeindruckte Mitglieder und Freunde so, dass er mehrere Zugaben geben musste und auch noch lange mit uns zusammensaß. Ein tolles Konzert!

Eindrücke vom Wohnzimmerkonzert mit Ant Utama.

 

In Anlehnung an alte Traditionen war auch zum diesjährigen Saisonabschluss das Clubhaus in blau-weißen (oder passend zu unseren Vereinsfarben weiß-blauen) Farben geschmückt.

Hier konnte man sich in gemütlicher Runde über die abgelaufene, die kommende Saison oder andere vereinsrelevante Themen austauschen.

Die bayrischen Schmankerln, die Lisa, Michael und ihr Team kredenzten, waren hervorragend.

Manfred Lück hat für die musikalische Untermalung gesorgt.

Bei der Saisonabschlußfeier in Hella's bayrisch geschmückter Pinte galt der Dank des Vorstandes neben allen anderen ehrenamtlichen Helfern vor allem Irene, die mit soviel Elan und Herzblut die Kinder und Jugendlichen im Verein betreut. Neben der Medenspielgruppe organisierte sie interne Turniere und auch Freundschaftsspiele mit anderen Mannschaften.

Die Stimmung war gut, die Haxen schmeckten, wie auch Bier und Aperol, und wieder gab es viel Spaß beim Wettsägen und Wettnageln.

Hurra, wir leben noch - 5 Jahre TSG

Im Rahmen des tradionellen bayrischen Abends zum Saisonabschluß wurde gleichzeitig das 5 jährige Bestehen unseres Tennisvereins gefeiert.

Das Clubhaus war von Willi und Hella bayrisch geschmückt und einige Mitglieder haben auch die Lederhose aus dem Schrank geholt. Die Haxen und der Fleischkäse mundeten prima, auch zum Aperol. 

Der Vorsitzende Otto Lingner zog eine durchweg positive Bilanz des Vereins, der vor 5 Jahren mit 44 Mitgliedern gegründet wurde. Inzwischen ist die Anlage koninuierlich verschönert worden, es gibt wieder eine Jugendabteilung, mehrere Meden- und Freizeitmannschaften, viele Veranstaltungen und die Mitgliederzahl hat sich mehr als verdoppelt.

Viele ehrenamtliche Helfer haben zum Erfolg beigetragen und wurden mit Jubiläumswein beschenkt. Vor allem Hella und Willi haben uns in ihrer gemütlichen Pinte immer eine Wohlfühlatmosphäre geschaffen. Auch der Verpächter Franz-Josef Meller und unser Cheftrainer Seán Meáds waren mit von der Partie. Monika bedankte sich beim Vorstand für die gute Arbeit in den letzten Jahren.

Die Feier dauerte bis weit nach Mitternacht, da um 12 Uhr noch in den Geburtstag von Monika und Reiner hinein gefeiert wurde und noch manche Flasche Sekt dran glauben mußte.

Einige schwangen sogar noch das Tanzbein. Zum guten Schluß verschenkten Hella und Willli die Dekoration an die letzten Gäste.

Der traditionelle bayrische Abend zum Abschluß der Sommersaison fand in der herrlich weiß und blau geschmückten Pinte von Hella und Willi statt.

Einige trugen zünftige Kostüme; zum Essen boten Hella und Willi Haxen, Leberkäs und Brezeln an. Es gab einen Rückblick auf eine erfolgreiche Saison und den Dank an viele ehrenamtliche Helfer und den Vorstand. Höhepunkt war die Ehrung des 100. Mitgliedes.

Viele der Neumitglieder waren dabei, ließen sich von der Stimmung anstecken und feierten kräftig mit. Beim Wettsägen am späteren Abend gaben die Teilnehmer alles und kamen kräftig ins Schwitzen.

Ein wirklich gelungener Abend.

In altbewährter Form fand zum Saisonabschluss in Hella’s Pinte ein bayrischer Abend statt.

Rückblickend auf 3 Jahre TSG zeigte sich der Vorstand mit der Entwicklung des Vereins sehr zufrieden. Die Mitgliederzahl steigt stetig, neue Mannschaften haben sich gebildet und die Stimmung ist hervorragend.

Zur allgemeinen Belustigung fand ein Wettsägen statt, bei dem man ganz gut ins Schwitzen kommen konnte.

Um Mitternacht feierten wir noch Henning’s Geburtstag.

Traditionell wurde der Jahresabschluss bei Hella mit einem Bayrischen Abend gefeiert.

Nach der Beköstigung mit Haxen, Leberkäse und Brezeln gab es die Dankesworte an Vorstand und Vereinsmitglieder, die sich in die Vereinsarbeit besonders eingebracht haben.

Bis tief in die Nacht wurde  noch in geselliger Runde diskutiert und gefeiert.

Am 10.11. wurde der Abschluß der 1. Saison der TSG in Hella’s Pinte mit einem Bayrischen Abend gefeiert.

Mit Leberkäse und Weißwürsten gut beköstigt, gab es Dankesworte an die vielen Mitglieder, die sich besonders aktiv in der Vereinsarbeit betätigt haben und auch für den Vorstand, der sich erfreut über die erfolgreiche 1. Saison äußerte.

Die Anlage wurde verschönert und es konnten neue Mitglieder geworben werden, die sich in der familiären Atmosphäre des Clubs schnell wohl fühlten.